• Kennst du dieses Gefühl ganz schön oft mit deiner Wahrnehmung im Außen zu sein?

  • Kommst du manchmal durcheinander, ob das gerade deine eigenen Gefühle sind oder die von anderen?

  • Fragst du dich ab und zu, wie wohl andere deinen Körper finden und weißt du manchmal selbst nicht genau, ob du ihn gern hast oder ob ihr überhaupt miteinander in Kontakt seid?

  • Nimmst du dir bewusste Zeit für dich selbst und lauschst deinen inneren Gedanken oder huschst du die meiste Zeit von Termin zu Termin und alles dreht sich viel zu schnell zwischen Verantwortlichkeiten im Beruf, im Familienleben, dem Freundeskreis oder all den vielen Lebensdingen dazwischen?

"Es gibt viele Formen und Möglichkeiten sich mit der eigenen inneren Wesensvielfalt  auseinander zu setzen. Lustbilder können Räume öffnen für kreative Selbsterfahrungs- und Forschungsprozesse. Hier kannst du in Kontakt kommen mit deinen Körper- und Lustthemen,  Momente von Freude und Sinnlichkeit spüren, Grenzen und Bedürfnisse in Sprache und Bewegung kleiden und für dein eigenes Wirken liebevoll Verantwortung übernehmen."

...und dieser Weg darf spielerisch sein. Es gibt keine festen Programme, keine immergleichen Methoden.

Wir gestalten gemeinsam einen Raum abseits des Alltags, ein kleines Refugium, in welchem die Neugier Einzug halten darf.

 

Egal, ob allein, als Paar oder in kleinen Gruppen. Du hast die Möglichkeit zu gestalten, zu schöpfen, zu tanzen, zu ruhen oder wonach dir gerade ist.

Ich darf mit meiner Kamera Teil dieser Momentelandschaft werden und deinen individuellen Forschungsprozess dokumentieren.

Über welche intime Bilderreise magst du mehr erfahren?

"So eine Befreiung. Ich konnte zum ersten Mal diese vielen Erwartungen an mich selbst komplett fallen lassen und einfach nur da sein im Moment."

Anna

b7076.jpg

LUSTBILDER in und mit der Natur

Ich streife gern durch die Wälder neben dem kleinen Dorf. Seitdem ich hier lebe, bekommen die Jahreszeiten für mich eine immer größere Bedeutung. Dieser Wandel von Farben und Strukturen, dem ich jeden Morgen vom Küchenfenster aus folgen kann, macht mich demütig und neugierig zugleich. Im Sommer sitze ich gern am Abend auf der aufgewärmten Asphaltstraße vor dem Haus und lausche den Fröschen im See nebenan. Im Winter versuche ich den ersten Schnee schon zu riechen bevor er fällt. Ich laufe gern dieselben kleinen Runden, die sich mit der Zeit immer vertrauter anfühlen. Umso spannender finde ich es, dass ich trotzdem jedes Mal neue Pflanzen, Blüten, Löcher, Verästelungen oder Bachläufe entdecke, die dann im Laufe des Jahres wieder verschwinden und Platz machen für etwas Neues.

Und irgendwie sind die Eindrücke, die mir die Natur schenkt so ganz anders, als die Eindrücke, die mich im Alltag, in der Stadt oder im Arbeitskontext so völlig selbstverständlich von mir selbst ablenken.

Wenn ich im Wald laufe, habe ich nie das Gefühl, dass die Fichten etwas von mir erwarten, dass ich die Bedürfnisse der Farne mitdenken muss, oder dass die Buchfinken sich von mir angegriffen fühlen.

Es ist eher so, dass diese Einheit da draußen, dieses System von Bäumen, Sträuchern, Erde und Moos vollkommen mit sich selbst im Reinen ist und für sich selbst Verantwortung übernimmt.

Und genau in diesem Kosmos der Stille und Klarheit beginne ich meine eigene innere Stimme wieder zu hören.

Genau hier setzt meine Arbeit an.

Stille und Lust an einem Ort

1/8
  • Was ist, wenn ich mich in der Natur gar nicht fallen lassen kann?

  • Was ist, wenn ich schnell friere oder wenn ich mit Wald und Wiese irgendwie gar nichts anfangen kann?

  • Was ist, wenn ich einen ganz geschützten Raum suche, wo wir mit Sicherheit nicht gestört oder gesehen werden?

...dann besucht mich sehr gern in meinem Atelier.

 

  • Ein  bisschen aus der Zeit gefallen , liegt es versteckt aber ganz zentral in Gera.

  • Es gibt zwei unterschiedliche große Räume mit hellen Fensterfronten, ein großes Bett zum Versinken und Spielen und viele Experimentiermöglichkeiten für deine Ideen [Farben, Federn, Stoffe, Naturmaterialien uvm.]

  • Außerdem ein abenteuerliches Badezimmer mit Wanne und Waschbecken sowie Räume für Rückzug und Austausch.